< >

Herzlich Willkommen in Weferlingen! Unser Heimatort ist eine Entdeckung wert.

80´ster Geburtstag

„Frau Anni hat Geburtstag, liebe Leut, was den Markgrafen richtig freut. Die liebe Anni setzt sich für uns alle ein, deshalb muss heut ein herzliches Dankeschön sein.“

Bewohner im Grauen Hermann- Turmfalken ziehen ihre Jungen auf

kinder1

Drei junge Turmfalken warten auf ihre Fütterung

Die Bewohner des Grauen Hermanns in Weferlingen sind ein Pärchen Turmfalken mit ihren drei Jungen. Lange wird es nicht mehr dauern und die Jungen werden ausfliegen. Es ist sehr schwierig die Fütterung zu beobachten, aber nach 2 Stunden haben die Elterntiere sich dann doch getraut, unter meiner Beobachtung, ihre Jungen zu füttern. In den Bildern kann man sehen, wie der Anflug des Elterntiers erfolgt.

mama

Ein Elterntier sitz oberhalb vom Nest

mutter

papa

Das andere Elterntier sitzt oben auf dem Turm

vater

anflug

Elterntier im Anflug

anflug1

Kurz vor der Landung

anflug2

Ziel erreicht

fütterung

Die Jungen werden gefüttert

fütterung0

Der Falke hat das Futter abgelegt und beobachtet das Fressen der Jungen

fütterung1

Weiteres Futter wird abgelegt

.....und neues Futter holen

…..und neues Futter holen

abflug1

kinder

…wir sind noch nicht satt…

Der Bürgerverein Weferlingen bereitet eine neue Sonderausstellung vor. „Weferlingen vor 100 Jahren“ wird am 20. August eröffnet.

Gleich drei größere Veranstaltungen hat der Bürgerverein Weferlingen für die nächsten Monate vorzubereiten. Viel Kleinarbeit steckt dahinter, und immer wieder die Frage: Wer hilft mit, wer ist beim Auf- und Abbau dabei, wer betreut einen Stand beim Fest, wer backt einen Kuchen, wer kann auch mal außer der Reihe aushelfen, wenn Not am Mann ist? Zwar hat der Verein mehr als 50 Mitglieder, doch nicht alle stehen für solche Einsätze zur Verfügung. Deshalb setzt der Verein auch darauf, weitere Mitstreiter für den Heimatort zu gewinnen.

Zumindest für den nächsten Höhepunkt, den 1. Weferlinger Turmtreppenlauf, ist gesichert, dass auch dank Unterstützung von der Freiwilligen Feuerwehr genug Helfer da sein werden. Jetzt wartet der Bürgerverein noch auf Anmeldungen für diesen sportlichen Höhepunkt. Der erste Läufer, der sich dafür angemeldet hat, ist übrigens kein Weferlinger. Bis 17. August können sich Interessenten anmelden, sie können das entsprechende Formular entweder von der Internetseite des Bürgervereins runterladen oder in der Bibliothek und Tourist-Information holen.

Schau im Heimat- und Apothekenmuseum

Der Turmtreppenlauf soll verbunden werden mit der offiziellen Eröffnung einer neuen Sonderausstellung im Heimat- und Apothekenmuseum. „Weferlingen vor 100 Jahren“ wollen der ehrenamtliche Museumsleiter Gerd Müller und Bernd Hoffmann die neue Ausstellung nennen. Dazu haben sie historische Postkarten und alte Fotografien vergrößert und zusammengestellt. „Straßenzüge von der Magdeburger Straße bis zur Braunschweiger Straße sind in alten Ansichten zu sehen“, kündigt Gerd Müller an. Die Postkarten und Fotos stammen zum größten Teil aus dem Archivbestand im Museum. Wenige Exemplare wurden aus der Postkartensammlung von Horst Hartmann ergänzt. In den Vitrinen sind Anzeigen aus Zeitungen aus jener Zeit zu sehen wie auch Dokumente von Vereinen und Institutionen.bernd&gerd

„Wir haben richtige Schätze im Archiv“, erzählt Bernd Hoffmann, der den Dachboden des Gebäudes mit großem Engagement mit ausgebaut hat und sich auch um die Sichtung der Akten, Dokumente und weiterer Materialien kümmert. Nach dem Ausbau wurden auch zusätzliche Regale aufgestellt. Erst jetzt ist es möglich, die Schätze umfassend zu sichten und aufzuarbeiten. Dabei entstand im Verein die Idee, verstärkt Sonderausstellungen zur Weferlinger Geschichte vorzubereiten. „Wir können mit dem Material noch Ausstellungen zu den früheren Weferlinger Geschäften und Gaststätten machen. Besonders vom Gasthaus ,Zur Linde‘ haben wir sehr viel Material“, berichtet Gerd Müller. „Auch zu den Weferlinger Mühlen gibt es Dokumente und Fotos“, ergänzt Bernd Hoffmann. Und er zählt weitere hochinteressante Dokumente auf, die aufbereitet werden können – zu Hochwassersituationen in Weferlingen, zur Aussiedlung in den 1950er Jahren zum Beispiel. Und damit ist noch nicht Schluss.

Weitere Ausstellungen folgen

„Im nächsten Jahr werden wir davon weitere Sonderausstellungen gestalten“, kündigt Museumsleiter Gerd Müller an, der sich auch sehr um die technische Seite der jetzt konzipierten Bilderschau kümmert, das heißt Vergrößerungen und Beschriftungen. Der Vereinsvorstand hat die Erfahrung gemacht, dass die Weferlinger Geschichte immer Besucher anzieht. Viele geschichtsinteressierte Weferlinger kennen die Dauerausstellung. Wegen einer neuen Ausstellung aber kommen sie dann doch auch mal wieder. „Weißt du noch?“ oder „Kennst du den da auf dem Foto?“ wird es dann sicher wieder heißen.

„Zweimal im Monat sitzen Vereinsmitglieder an einem Sonntagnachmittag im Museum und öffnen auch den Aussichtsturm. Natürlich möchten wir, dass dann auch Besucher das Angebot annehmen“, sagt der Vereinsvorsitzende Heiko Kloß und lädt ein, doch einfach mal reinzuschauen. Museum und Turm werden ausschließlich ehrenamtlich betreut. Außerhalb dieser Öffnungszeiten an jedem ersten und dritten Sonntag im Monat jeweils von 14 bis 16 Uhr werden auch Besichtigungen ermöglicht, zum Beispiel für Klassentreffen und Familienfeiern.

20. August 2017- 1. Weferlinger Turmtreppenlauf

Jetzt ist es soweit! Der Termin für den 1. Weferlinger Turmtreppenlauf steht fest. Der 20. August ist der Premierentag für die neue Veranstaltung des Bürgervereins. Das Anmeldeformular können Sie sich hier herunterladen und auf dem Rechner ausfüllen, dann ausdrucken und unterschreiben. Die Rücksendung kann dann als Scan per eMail an turmtreppenlauf [at] buergerverein-weferlingen . de , oder per Post an die Touristinformation Weferlingen, Gutshof 3, 39356 Weferlingen gesendet werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass nur unterschriebene Anmeldungen berücksichtigt werden können. Auch wir müssen dem Online- Missbrauch vorbeugen. Gestartet wird in zwei Kategorien. Kinder von 10- 14 Jahren starten in einer Klasse und ab 15 Jahren aufwärts sind dann keine Grenzen gesetzt. Mädchen/ Jungen bzw. Frauen/ Männer starten gemeinsam. Gelaufen wird einzeln, die Gruppen bestehen jeweils aus 8 Personen. Nach dem die ersten 8 Starter den Turm wieder verlassen haben, geht die nächste Gruppe an den Start. Gewertet wird nach gelaufener Zeit. Bei Zeitgleichheit erfolgt ein Stechen.

Startbedingungen:
– gültige Startmeldung, Startgebühr 1€ (vor Ort zu entrichten)
– Alkohol- und Drogenverbot
– Kinder laufen zuerst
– Teilnehmerreihenfolge nach Anmeldeeingang
– die Sieger gewährleisten, dass der Wanderpokal für den kommenden Turmtreppenlauf zur Verfügung steht
– bei Unfällen und Beschädigungen von persönlichen Gegenständen während des Laufs haftet der Bürgerverein nicht
– Anmeldeschluss ist der 17. August 2017

Die Örtlichkeiten sind abgesichert durch die Örtliche Freiwillige Feuerwehr Weferlingen

149 Stufen führen zum "Gipfel" des Aussichtsturms

149 Stufen führen zum „Gipfel“ des Aussichtsturms

138 Stufen und elf Treppenpodeste sind im Bergfried zu bewältigen. Der Turm, der um 1300 erbaut wurde, ist etwa 30 Meter hoch und hat eine Grundfläche von etwa 12 mal 12 Metern. Im Herbst 2012 wurde der „Graue Harm“, wie er auch genannt wird, als Aussichtsturm freigegeben. Der Bergfried wurde mit Fördermitteln saniert und erhielt eine Treppenanlage.

Ausgelobt werden zwei Wanderpokale. Einer wird für Läufer im Alter bis zu 14 Jahren vergeben, der andere für alle Läufer, die älter als 14 sind. Prämiert werden zudem die Läufer, die den 1. bis 3. Platz belegen. Dafür möchten wir uns bei den Sponsoren, Dietmar Steffens/ Autohaus Heinecke und Achim Kaiser/ IGW, recht herzlich bedanken.

Der ca. 30 Meter hohe Bergfried aus dem 13. Jahrhundert

Der ca. 30 Meter hohe Bergfried aus dem 13. Jahrhundert

Die Laufveranstaltung an dem August-Sonntag beginnt um 14 Uhr . Wie lange es dauert, bis der Sieger feststeht, hängt von der Teilnehmerzahl ab. Selbstverständlich muss jeder Läufer den Weg hinauf allein antreten. Auf der Plattform oben dürfen sich ohnehin nicht mehr als acht Personen gleichzeitig aufhalten.

Erfolgreicher Saisonstart des Bürgervereins

Bei schönen frühlingshaften Temperaturen konnten die ersten Besucher auf dem „Grauen Harm“ begrüßt werden. Der Bürgerverein Weferlingen ist mit einer neuen Bilderausstellung von Doris Thüring in die Saison 2017 gestartet. Aus unterschiedlichen Genres, Pin Ups, heimatlichen, erotischen, mysthischen und fantastischen Motiven, konnten die Besucher die ausgestellten Bilder bestaunen. Einige Bilder können Sie sich hier anschauen.

IMG_5641

Heiko Kloss (Mitte) eröffnet die Ausstellung von Doris Thüring (Rechts) in Anwesenheit von Ortsbürgermeister Dirk Kuthe und seiner Frau (2. und 3. von Links)

Mit der Eröffnung wurde auch die neue Kirschkönigin Weferlingens vorgestellt. Judi Nordt ist ab heute die amtierende Hoheit des Vereins. Die scheidende Kirschkönigin Celina hat ihr feierlich die Scherpe überreicht.

DSC_0052

Celina legt Judi die Scherpe der Kirschkönigin an

DSC_0060

Die scheidende und neue Kirschkönigin mit ihren überreichten Blumensträussen

Der Magdeburger Karl- Jürgen Blanke, der sich seit seiner Kindheit mit Weferlingen verbunden fühlt, hat ein Gedicht über den Burgturm der Sumpfburg Weferlingen verfasst. Dieses hat er auf wetterfesten Material drucken lassen und an den Bürgerverein übergeben. Dafür bedankte sich der Vorsitzende des Bürgervereins  bei Herrn Blanke mit einer Flasche Wein. Im Anschluss rezitierte Herr Blanke sein Gedicht, welches durch den Applaus der anwesenden Gäste honoriert wurde.

IMG_5656

Heiko Kloss und Karl- Jürgen Blanke mit der Gedichttafel

IMG_5673

Bei Kaffee und Kuchen konnte der Nachmittag dann ausklingen.

IMG_5661

 

 

Landkreis Börde stellt 30000€ zur Restaurierung des Mausoleums zur Verfügung

neu

Gerd Müller, Holger Mühlisch, Heiko Kloß und Bernd Hoffmann (v.Links) bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides

Durch den Hinweis von Herrn Dr. Heinicke, der der Baubegleiter der Restaurierung des Mausoleums ist, stellte der Bürgerverein den Antrag auf eine Zuwendung beim Landkreis Börde. Am Montag war die Übergabe der Zuwendungsbescheinigung seitens des LK Börde in Höhe von 30.000€.  Mit diesem Geld sollen die Eigenmittel des Bürgervereins aufgestockt werden, um die Fördermittel bei der LAG- Flechtinger Höhenzug zu beantragen.Die Zuwendung ist erst einmal auf 1 Jahr beschränkt (kann verlängert werden).  Herr Holger Mühlisch war extra zur Übergabe nach Weferlingen gekommen, um vor der historischen Kulisse des Mausoleums die Zuwendungsbescheinigung an den Vorsitzenden des Bürgervereins, Heiko Kloß, zu übergeben.

Unser gemeinsames Ziel

Der Bürgerverein Weferlingen e.V. setzt sich für den Erhalt des Kulturgutes von Weferlingen ein. Weiterhin beschäftigen wir uns intensiv mit der Geschichte von Weferlingen und betreuen das Heimat-und Apothekenmuseum. Wir wollen das historische Wissen über unseren Heimatort an künftige Generationen weitergeben.

Dafür können wir immer Hilfe gebrauchen. Unterstützen Sie uns,  werden Sie
Mitglied in unserem Bürgerverein.

Hier geht es zum Antrag

 

Nach Oben

 

Marquee Powered By Know How Media.